„Masl im Beisl“ – Joana Feroh Sternwasser und Freunde

Sonntag, 27. Oktober 2019 um 18:00 – Strandgasthaus Birner

1210 Wien, An der Oberen Alten Donau 47

Masl und Glück bedeutet längst nicht dasselbe … Denn das Glück muss man erst mal finden, dann hat man Masl. Wenn man es nicht findet, steckt man alsbald im Schlamasl. Schlimmer noch, man wird zum Schlimasl, zum schwärzesten Pechvogel …

Dezent gewürzt mit feinen Anekdoten und einem Augenzwinkern hinter den Worten, führt die charismatische Sängerin Joana Feroh Sternwasser den Zuhörer durch die engen Gassen des osteuropäischen Schtetls, lässt Liebe und Glück von der Bühne perlen und widmet sich mit viel Übermut den Zwanzigerjahren in New York, wo die jiddische Sprache ihre Glanzzeit feierte.

Im zweiten Teil des Programms widmet sich die schweizerische Österreicherin, die in Israel gelebt hat und seit 2009 im Burgenland zuhause ist, mit Herz und Schmerz ganz dem Dialekt: Mit bekannten und weniger bekannten Schätzen des Wienerlieds von jüdischen Komponisten wie Hermann Leopoldi (eig. Hersh Kohn), Karl Hodina und Ludwig Gruber, um nur einige zu nennen.

➽ www.joana-feroh.at