Mailbox voll, Akku leer. Müssen wir jetzt reden? – Lesung und Buchpräsentation mit Norbert Peter

Freitag, 03. Oktober 2014 um 19:30 – Kulturkabinett

1210 Wien, Freiligrathplatz 6, Stiege 1/2

Facebook beim Essen. Simsen statt Plaudern. Googeln statt Nachdenken. Kommunikation reicht heute tief in alle Lebensbereiche hinein. Manche von uns macht sie angeblich sogar süchtig. Aber das passiert natürlich nur den anderen. Wiegen die Vorteile der neuen Kommunikationsmöglichkeiten deren Nachteile noch auf? Sie erleichtern uns viele Abläufe, aber um den Preis der Entmündigung. Nicht nur, dass wir an Konzentrationsfähigkeit verlieren, weil die Vielzahl an Abläufen uns überfordert, die Breite an Themen nur durch den Verlust an Tiefe zu bewältigen ist – wir delegieren auch erlernte Fähigkeiten an technische Geräte. Und für die dadurch frei werdenden Kapazitäten gibt es zum Glück YouTube …
Steckt die Menschheit nur temporär in der lustvollen Dauer-Kommunikationsfalle fest, oder haben wir es mit einer beunruhigenden Entwicklung zu tun? Kabarettist und Autor Norbert Peter zeigt in seinem neuen Buch die Komplexität und die Absurdität der modernen, multimedialen Gesellschaft auf – wie gewohnt aus satirischem Blickwinkel. Das Lachen bleibt uns dabei aber mehr als einmal im Halse stecken.

Norbert Peter
geboren 1967 in Wien, ist studierter Kommunikationswissenschaftler und Politologe, seit 1995 erfolgreicher Kabarettist und Kabarett-Programm-Schreiber (Kabarett-Duo Peter & Teutscher, später Peter & Tekal), Journalist, Verfasser von satirischen Kolumnen in Zeitschriften und auf Websites sowie Co-Autor von „Ich lass mich doch nicht verarzten!“ (2012 bei Braumüller erschienen). Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Wien.
➽ www.medizinkabarett.at