Morphium, Mokka, Mördergschichten – Gerhard Loibelsberger

18. September 2020

Morphium, Mokka, Mördergschichten – Gerhard Loibelsberger

Es war eine ungewöhnliche Krimilesung mit Nachschlag. Spannend, aufregend, witzig, immer mit sozialem Hintergrund, zeichnet Gerhard Loibelsberger das Leben des Inspector Nechyba im alten Wien nach. Und wir wissen jetzt auch, wie die Lieblingsspeise des Ermitttlers schmeckt. Das g´schmackige Szegetiner Kraufleisch mit Erdäpfel gab´s nach der Lesung.

zurück zur Übersicht

Dieser Eintrag wurde 1x kommentiert

  1. marietta says:

    wow, selten so gegruselt, gelacht, unterhalten und gegessen!

    gerry loibelsbergers schauspielerisches talent, die urweanerischen ausdrücke und redewendungen, das wunderbare publikum und das sensationelle krautfleisch, von otto organisiert, in die töpfe gezaubert von den „jugend am werk“-köchen und serviert von gaby und walter, ließen uns einen abend lang corona vergessen.

    danke euch allen, mein veranstalterherz lacht 🙂
    ich freu mich auf ein wiedersehn 🙂
    eure marietta

Schreiben sie einen Kommentar