Gedenkjahr 1938 – Ein Zeitzeuge berichtet

8. November 2018

Gedenkjahr 1938 – Ein Zeitzeuge berichtet

Bei einer Zusammenarbeit von Politik (Bezirksvorsteher Georg Papai), Bildung (VHS Direktor Mag. Wolfgang Gruber) und Kultur(verein Transdanubien) kann nichts schiefgehen. Mit Prof. Kurt Rosenkranz, der Theatergruppe Pallawatsch und dem Miljan Zaric Ensemble wurde die Gedenkveranstaltung für 120 Menschen zu einem unvergesslichen Abend.

zurück zur Übersicht

Dieser Eintrag wurde 11x kommentiert

  1. marietta says:

    „niemals vergessen“ war und ist die wichtigste botschaft dieses abends.
    prof. rosenkranz erzählte eindrucksvoll über seine und die situation der juden in der zeit des nationalsozialismus, über flucht und verfolgung, die ängste und der kummer über ermordete familien und freunde. trotz der oft bedrückenden episoden konnte man, dank des wunderbaren humors des vortragenden, herzlich lachen.

    vielen dank herr professor!
    danke auch der theatergruppe pallawatsch für die berührenden szenen,
    danke dem miljan zaric ensemble für die jüdischen lieder und roma melodien,
    besonderer dank an miljan, der trotz gebrochenem arm sein akkordeon toll im griff hatte,

    danke bezirksvorsteher georg papai und dir. wolfgang gruber für die zusammenarbeit,
    danke bv stellvertreterin ilse fitzbauer und der japanischen delgation, andreas sarközi und christian klippl vom kulturverein österreichischer roma, erwin rossmann vom sos-kinderdorf floridsdorf, oberst josef böck vom verein fair & senibel, für ihre teilnahme,

    dank an die 120 menschen, die trotz hitze zwei stunden interessiert und aufmerksam mit kopf und herz dabei waren,

    danke den damen im büro des bezirksvostehers und dem team der vhs für die geduld und hilfe,

    danke meinem großartigen team gaby, walter, otto und diesmal besonderer dank an ulli für die tolle fotoreportage,

    und danke meiner wunderbaren familie renate, markus und günter, dem besten und geduldigsten aller ehemänner.

    ich werde den abend „niemals vergessen“

    eure marietta

    • Renate und Joe Knoll says:

      Liebe Marietta und Team,
      wir danken euch auch für diesen gelungenen Abend zu diesem wichtigen Thema. Besonders die Ausführungen von Prof. Rosenkranz werden uns sehr in Erinnerung bleiben.
      Wir ziehen sehr den Hut vor eurem Engagement.
      Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung. 🙂
      Herzlichst
      Renate und Joe

      • marietta says:

        liebe renate, lieber joe,

        wir haben uns sehr gefreut, dass ihr an dem abend dabei wart! wir sind über jeden eurer besuche glücklich und werden auch immer einen platz für euch haben!

        alles liebe und bis bald
        marietta

  2. Dorly Konopatsch says:

    Liebe Marietta!

    Vielen Dank für einen großartigen und berührenden Abend! – Bitte, macht noch lange so rührig und so erfolgreich weiter!!!
    Erholsamen Sonntag und an Günter baldige Besserung!

    Herzliche Grüße
    Dorly Konopatsch

  3. Liebe Wild’s,

    einmal soll es gesagt/geschrieben werden: Vielen Dank für das so „eingebürgerte“ Sonderservice (wie Platzreservierung u.a.). Das hat ja auch bei der Veranstaltung mit Kurt bestens funktioniert, soll einmal ausdrücklich anerkannt werden. Und Kurt ist erwarteterweise toll angekommen. Die Leute haben es ihm und allen anderen und berechtigterweise auch Euch mit viel Applaus gedankt.
    Auch wir sagen: Bitte weitermachen.

    Bis zum Nächstenmal
    LG
    Erni + Horst

    • marietta says:

      ihr lieben,

      wenn jemand schon so lange zu unserem jüdisch/christlichen teil unseres publikums gehört wie ihr beide, ist das schon was besonderes und allemal ein „sonderservice“ wert!

      und ja, wir werden weitermachen. es wird sicher nicht schwer mit wunderbaren künstlerinnen und künstlern und einem so großartigen publikum!

      eine schöne zeit bis zum wiedersehn
      marietta

    • marietta says:

      vielen dank, lieber herr back!

      es freut uns immer sehr, positive rückmeldungen zu bekommen.
      wir werden uns auch weiterhin um professionalität bemühen.

      liebe grüße bis zu ihrem nächsten besuch

      marietta wild und das team

  4. Lucia jirku says:

    Es ist mir wieder einmal einfach ein grosses Bedürfnis zu schreiben
    Liebe marietta
    Der Abend in der VHS „niemals vergessen“ mit Prof.kurt Rosenkranz dem Roma ensemble und den jungen Schauspielern war wieder einmal eine STERNSTUNDE die einem im Leben oftmals so in den schoss fällt und für die ich sehr dankbar bin. Ich bewundere Menschen sehr die verzeihen können und dabei ihren Humor nicht verloren habe. Seine 5 Säulen des Lebens sind identisch mit meinen ich hätte es nicht besser formulieren können
    Es war für mich eine Bestätigung wie man schlimme schicksalschläge annehmen soll und damit weiterleben kann, obwohl es trotzdem nicht so leicht ist wie es vielleicht ausschauen mag.
    Grossartig ihr bemühen zusammen mit dem besten Team aller Zeiten! Es ist immer ein Erlebnis und immerwieder neu.
    Recht herzliche Grüsse
    Lucia jirku

    • marietta says:

      liebe lucia,

      danke für deinen kommentar, er ist balsam auf meine seele 😉
      wie auch die vielen positiven reaktionen.

      mit so großartigen menschen auf der bühne, denen das herz auf der zunge liegt (rosenkranz), die mit dem herzen theaterspielen (pallawatsch), und die ihr herz in ihre instrumenste legen (miljan zaric trio) und wunderbaren partnern (georg papai und wolfgang gruber) ist es nicht schwer, gute veranstaltungen zu machen!

      alles liebe bis zu deinem nächsten besuch im dezember
      marietta

Schreiben sie einen Kommentar